Banner_Feuerwehr_Forth

Button Startseite1

Button Mitglied werden1

Button Einsätze1

Button AktiverDienst

Button Jugendgruppe1

Button Kindergruppe

Button Verein1

Button Links1

Button Kontakt1

Button Intern1

Button Impressum1

Datenschutz

Am Samstag, den 6. Juli fanden in Forth gleich mehrere Feierlichkeiten statt. Die Einweihung des neuen Löschfahrzeugs, die Besiegelung einer weiteren Patenschaft mit der Feuerwehr Aising und im direkten Anschluss das traditionelle Grillfest. Die Kameraden der Feuerwehr Forth hatten dafür am Vortag ein Zelt vor dem Gerätehaus aufgebaut. 

Bereits am Nachmittag fand die Einweihung des neuen mittleren Löschfahrzeugs statt, welches ein 34 Jahre altes LF 8 ersetzt. Den Beginn der Veranstaltung eröffneten die Böllerschützen Forth- Büg mit dem traditionellen Böllerschießen. Als Gäste begrüßte Bürgermeisterin Ilse Dölle unter anderem MdL Walter Nussel, Dr. Ute Salzner, Landrat Alexander Tritthart, Kreisbrandrat Matthias Rocca, zahlreiche Vertreter der Eckentaler Ortsteilwehren, eine Abordnung der Feuerwehr Heroldsberg, die Feuerwehr Aising aus Rosenheim sowie Vertreter der Sportfreunde des FC Büg. Für die musikalische Umrahmung sorgte der evangelische Posaunenchor Forth. 

Im Bericht der Bürgermeisterin wurden im Jahr 2018 die Eckentaler Wehren zu insgesamt 242 Einsätzen alarmiert ( 3283 Einsatzstunden ). Davon wurden von den Forther Kameraden 64 Einsätze abgearbeitet ( 689 Einsatzstunden ). Die Feuerwehr Forth zählt zu einer der größten Wehren in der Marktgemeinde. Aktuell verrichten 45 Mitglieder aktiven Feuerwehrdienst. Darunter befinden sich 21 Atemschutzgeräteträger. Die Kinder- und Jugendgruppe besteht aus derzeit 27 Mitgliedern.

Stellvertretender Kommandant Manuel Heckel berichtete das in den letzten Jahren deutlich zu merken war, dass das alte Fahrzeug dringend ersetzt werden musste. Der Rost schritt unaufhaltsam fort, aber auch technisch waren etliche defekte aufgetreten. Nicht zu vergessen die explodierende Batterie beim Startvorgang. Er durfte dies selbst miterleben als er auf dem Fahrersitz saß. Die Batterie befand sich direkt darunter.

Nach dem Bericht der Patenwehren wurde zu der bereits bestehenden Patenschaft zur Feuerwehr Frohnhof eine weitere Patenschaft zur Feuerwehr Aising mit einer Urkunde besiegelt. Beide Patenwehren erhielten von den Forther Vorsitzenden Andreas Jungbauer und Erwin Singer eine Patenband für die Vereinsfahnen anlässlich der Fahrzeugweihe. Auch die Feuerwehr Forth erhielt ein Patenband vom Aisinger Vorsitzenden Alois Obermüller, welches zukünftig an der Forther Vereinsfahne zur Schau gestellt wird. 

Am Anschluss gab es noch eine ganz besondere Ehrung welche durch Kreisjugendwart Christian Bühl durchgeführt wurde. Für jahrelange hervorragende Verdienste im Bereich der Jugendfeuerwehr wurde Hans Guttenberger das silberne Abzeichen der deutschen Jugendfeuerwehr verliehen.

Nach der Feierlichen Segnung durch Pfarrerin Julia Illner und Pfarrer Andreas Hornung folgte die offizielle Schlüsselübergabe durch Bürgermeisterin Ilse Dölle. Anschließend gab es ein gemeinsames Festessen.

Leider musste das Fahrzeug nach der Fahrzeugweihe nochmal in das Herstellerwerk nach Ulm gebracht werden, um die finalen Arbeiten noch zu erledigen. Die Kameraden der Feuerwehr Forth sind hierbei guter Dinge, das auch diese Hürde gemeistert wird.

Im direkten Anschluss fand das traditionelle Grillfest statt. Zahlreiche Gäste aus Nah und Fern kamen zum Feuerwehrhaus und feierten bei leckerem gegrilltem und Live Musik bis spät in die Nacht hinein. Die Feuerwehr Forth möchte sich bei allen Gästen für dieses überragende Fest bedanken.

Einige Daten zum neuen Fahrzeug:

Fahrgestell: Iveco Daily 72 C 18, Zul. Gesamtgewicht: 7,2 t, 180 PS

Beladung: 4 Atemschutzgeräte im Mannschaftsraum ( 2 Geräte können während der Fahrt angelegt werden ), 1000 l Wassertank, Wärmebildkamera, Türöffnungswerkzeug, Schmutzwasserpumpe, Tauchpumpe, Mittelschaumpistole, Beladungssatz Strom, Beladungssatz Licht, Beladungssatz Motorkettensäge

Bericht und Bilder:  Michael Leißner