Banner_Feuerwehr_Forth

Button Startseite1

Button Mitglied werden1

Button Einsätze1

Button AktiverDienst

Button Jugendgruppe1

Button Kindergruppe

Button Verein1

Button Links1

Button Kontakt1

Button Intern1

Button Impressum1

Datenschutz

Glück im Unglück hatte ein PKW Fahrer an der Landkreisgrenze zwischen Forth ( ERH ) und Igensdorf ( FO ) als er mit seinem PKW von der Straße abkam und sich überschlug.

Zu einem Verkehrsunfall auf die B2 zwischen Forth und Lindenhof in die sogenannte „Kellerhauskurve“ wurden am 25. November um 0:47 Uhr die Feuerwehren Forth, Eschenau, Heroldsberg, der Inspektionsdienst sowie mehrere Rettungswägen, ein Notarzt und die Polizei mit dem Stichwort „VU, mehrere Personen eingeklemmt“ alarmiert.

Die ersteintreffenden Kräfte der Feuerwehr Forth konnten sofort Entwarnung geben. Hingegen der Meldung war eine Person in den Unfall verwickelt welche bereits vor Ankunft der Feuerwehr das Unfallfahrzeug verlassen konnte. Somit konnten die Nachrückenden Wehren aus Eschenau und Heroldsberg die Alarmfahrt abbrechen. Die Aufgabe der Feuerwehr beschränkte sich auf die Erstversorgung des Verletzten bis zum eintreffen des Rettungsdienstes und das Absichern der Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr. Hierbei wurde für die Dauer der Unfallaufnahme eine Totalsperrung der Bundesstraße eingeleitet. Nach dem Abschleppen des Fahrzeugs und dem Reinigen der Fahrbahn konnte die Straße nach ca. 2 Stunden wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Eingesetzte Kräfte:

FF Forth             LF 16/12, LF 8         

FF Eschenau  

FF Heroldsberg

Inspektionsdienst KBM Menger

Rettungsdienst   3 RTW

Notarzt

Polizei  2 Streifen

Bericht und Bilder:  Michael Leißner